Für jeden jungen Erwachsenen ist die erste eigene Wohnung ein aufregender Schritt in das Erwachsenleben. Das Hotel Mama wird verlassen und das selbstständige Leben begonnen, doch für die Freiheiten muss eben auch ein Preis bezahlt werden und es bringt auch einige Herausforderungen mit.

Diese Dingen Müssen Vor Einem Auszug Aus Dem Elternhaus Erledigt Werden.

  1. Mietvertrag unterschreiben

Die erste Voraussetzung um aus dem Elternhaus auszuziehen ist natürlich ein Mietvertrag, den man unterschrieben haben muss. Schaue dir den Vertrag unbedingt genau an und kommuniziere das auch mit deinen Eltern.

  1. Telefon- und Internetanschluss

Heutzutage ist ein Internetanschluss sehr wichtig. Du solltest im Vorfeld dich schon über einen Internetanschluss gekümmert haben. Die Vorlaufzeit beträgt bei den meisten Anbietern 2 bis 4 Wochen.

  1. Strom und Gas

Ebenso wichtig ist auch ein Strom und Gas- Vertrag. Meistens wirst du von anfang an vom dem regionalen Grundversorger versorgt und kannst auch weiterhin dort bleiben oder eben einen Stromvergleich machen und wechseln. Bei der Schlüsselübergabe sollte unbedingt der Zählerstand des Stromzählers notiert werden. Nutze Google um Strompreise zu vergleichen.

  1. Nachsendeauftrag bei der Post

Mit einem Nachsendeauftrag ist es möglich Briefe auf deine neue Adresse umzuleiten. Die Umstellung dauert in der Regel 4 bis 5 Werktage

  1. Ummelden beim Einwohnermeldeamt

Innerhalb von wenigen Tagen nach dem Umzug sollten nun auch die Behörden über deinen Umzug bescheid wissen. Beim Einwohnermeldeamt kannst du dich kostenfrei ummelden. Du benötigst einen gültigen Ausweis und ein Schreiben von Vermieter.